17cm Variante

EU-Jugenddialog zu den Themen: Bildung, Arbeit, ländlicher Raum

Der Jugenddialog ist der Jugendbeteiligungsprozess auf EU-Ebene! Seit 2014 koordiniert die Bundesjugendvertretung in Österreich diesen Prozess. In 18-monatigen Beteiligungsrunden sind Jugendliche und junge Erwachsene in der EU aufgefordert ihre Meinungen, Ideen und Wünsche zu einem Schwerpunktthema zu äußern.

Der derzeitige Schwerpunkt ist 'Chancen für junge Menschen schaffen' und widmet sich den Themen:

  • Gute Arbeit für Alle (Youth Goal 7)
  • Gute Bildung (Youth Goal 8)
  • Jugend im ländlichen Raum voranbringen (Youth Goal 6)

Jugendliche und Schulklassen können auf zwei Arten am EU-Jugenddialog teilnehmen:

Online-Dialog
Die Befragung läuft bis 6. Oktober und richtet sich an 12-30-Jährige. Unter den TeilnehmerInnen wird als Dankeschön ein Interrail-Ticket verlost!
Link zur Umfrage: https://www.surveymonkey.de/r/youthgoals

Lokaler Dialog
Die qualitative Beteiligungsform bei der Konsultation des Jugenddialogs ist der sogenannte 'lokale Dialog'. Dieses Workshop-Format kann auch gut für Schulklassen adaptiert werden. Die Ergebnisse sollten bis Anfang Oktober über ein Online-Formular an die Koordinierungsstelle Jugenddialog rückgemeldet werden.

Was passiert mit den Ergebnissen?
Die Ergebnisse der Umfrage und der lokalen Dialoge aus ganz Österreich werden von der Koordinierungsstelle Jugenddialog ausgewertet und analysiert. Anschließend werden sie der Öffentlichkeit präsentiert und PolitikerInnen auf regionaler, nationaler und europäischer Ebene übergeben. Die EU-JugendministerInnen diskutieren die Ergebnisse aus ganz Europa bei einer Ratssitzung im Frühjahr 2020.

Im Anhang finden Sie ein einseitiges Informationsblatt zur laufenden Beteiligungsrunde des Jugenddialogs für Schulen.