17cm Variante

Information für Eltern bzw. Erziehungsberechtigte

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

aktuell sind wir mit besonderen Herausforderungen konfrontiert, die auch den Bildungsbereich treffen. Die Tiroler Schulen, Schulleiter, Lehrerpersonen sowie die Verantwortlichen der Bildungsdirektion haben in den vergangenen Tagen mit Hochdruck daran gearbeitet, den eingeschränkten Betrieb der Schulen zu organisieren.

Ab Montag, 16.3.2020, findet an allen Tiroler Schulen kein regulärer Unterricht mehr statt.

Die Volksschulen, die AHS-Unterstufe, die Neuen Mittelschulen sowie die Sonderschulen bleiben weiterhin geöffnet, allerdings ausschließlich für jene Schülerinnen und Schüler, deren Eltern beruflich unabkömmlich sind und die keine Möglichkeit einer Betreuung zu Hause haben.

Alle Schulen der Sekundarstufe 2 bleiben ab Montag, 16.3.2020, für alle Schülerinnen und Schüler geschlossen. Dazu zählen Polytechnische Schulen, die AHS-Oberstufe, Humanberufliche Schulen, Höhere Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe, Handelsakademien, Höhere Technische Lehranstalten, Bildungsanstalten für Elementarpädagogik und die Sportakademie.

Für die Berufsschulen wurde eine eigene Regelung getroffen.

Die Schülerinnen und Schüler werden von ihren Lehrpersonen aus der Ferne betreut. Das heißt sie erhalten Arbeitsaufträge zur Übung und Vertiefung des bereits im Unterricht durchgenommenen Stoffes und bekommen dazu Feedback von den Lehrerinnen und Lehrern. Gemäß der Entscheidung des Bildungsministeriums vom Wochenende fließt die Bearbeitung dieser Aufgaben als Teil der Mitarbeit in die Note ein.

Bitte ermutigen Sie Ihre Kinder, die zur Verfügung gestellten Arbeitsaufträge vollständig und regelmäßig zu absolvieren und sich bei Unsicherheiten jederzeit an die Lehrpersonen zu wenden.

Das Unterrichtsministerium hat auf seiner Webseite die wichtigsten Fragen rund um die Maßnahmen veröffentlicht:

https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/beratung/corona.html

Ihre erste Anlaufstelle bei Fragen sind die jeweiligen Lehrpersonen bzw. die Schulleiterinnen und Schulleiter. Ansonsten ist an der Bildungsdirektion für Tirol für pädagogische bzw. organisatorische Maßnahmen eine Hotline eingerichtet:

0800 100 360

Die Hotline ist bis auf Weiteres von 7:30 bis 18:00 Uhr erreichbar.

Der persönliche Parteienverkehr in den Servicestellen der Bildungsdirektion für Tirol muss bis auf Weiteres eingestellt werden. Anträge können postalisch oder per Mail (an: office@bildung-tirol.gv.at) eingereicht werden. In dringenden Angelegenheiten erreichen Sie die Bildungsdirektion auch telefonisch unter 0512 9012-0.

Ich bitte um Ihr Verständnis für die außergewöhnlichen Maßnahmen.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Paul Gappmaier
Bildungsdirektor

Stand 16.3.2020